fotografritz / blog

Historisch bedeutender Haarklumpen

Posted in schon merkwürdig by fritz on 29. Oktober 2009

In Japan wurde ein ca. 1900 Jahre alter Haarklumpen entdeckt. Was macht man am Besten damit?

Richtig.

Ihn öffentlich ausstellen:

haar
Quelle: Japantimes

Japan’s oldest hair find displayed

SAGA (Kyodo) What is believed to be the oldest hair ever discovered in Japan has been put on display in an exhibition in Saga Prefecture until Nov. 23.

The tuft, discovered in 1968 in an ancient tomb in Yoshinogari, Saga Prefecture, is believed to be that of a man who lived in the Yayoi Period around the late first century.

According to Chuhei Takashima, president of Saga Women’s Junior College, the hair is part of an ancient hairdo called „mizura,“ a bunch of hair that is wrapped round and hangs beside the ears.

The hair is so fragile that it had never been put on display for public viewing.

„Yoshinogari is one of the candidate places that may have been the land of (the) Yamataikoku (kingdom). We hope many people will become interested,“ Takashima said.

via Japantimes

Ich frage mich ‚wo‘ sie das Haar entdeckt haben, denn sowas wie das find ich meist hinterm Sofa – allerdings mach ich dann keine öffentliche Ausstellung und hoffe „dass sich viele Leute dafür interessieren“.

Was Udo Jürgens wohl dazu komponieren würde… Er könnte für den kommenden Anime zum Haarklumpen die Titelmusik schreiben.

Aber es zeigt doch, dass selbst ein Haarklumpen von historischer Relevanz sein kann – solange er nur alt genug ist. Packt eure Schuppen am besten gleich in den Safe, Leute, für ähm zukünftige Generationen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: