fotografritz / blog

Die beliebteste Katze Japans

Posted in schon merkwürdig by fritz on 4. Februar 2010

…heisst Maru

Und dürfte einigen auch aus der Werbung bekannt sein. Auf den Monitoren der Yamanote- und Chuo-Line, sowie auch ein deutscher Werbespot, dessen Produkt mir grad entfallen ist, haben die Katze als Protagonist.

Gemessen an den mehreren Millionen Youtube-Views für verschiedene Videos von Maru, ist die Katze eindeutig die beliebteste Japans.

Ebenfalls beliebt ist auch die Katze mit der Katze:

Die hat sogar ihren eigenen Blog.

Diese Katzen-Manie im Internet mag sich mir bis heute nicht erschließen. Es wird wohl eine Mischung aus den Faktoren sein, die etwas zum Meme, zum Internet-Phänomen werden lassen:

– Absurdheit
– der „Oh wie niedlich“-Faktor
– neu/ungewöhnlich
lol

Genaueres zu Meme’s und den Faktoren, erklärt die Website „Know your memes“ in Videos wie diesen:

Viele Meme’s werden auf dem Bild-Messageboard 4chan begründet, eine Plattform, wo jeder uneingeschränkt und unzensiert Bilder posten und kommentieren darf. Das ist ein bisschen wie auf dem Schulhof, ohne Lehrer, ohne Regeln der Moral, Vernunft oder Anstand + Katzen.

4chan selbst wiederum basiert auf 2chan, dem japanischen Original mit exakt derselben Funktion. Ich hatte 2chan mal kurz in einem Artikel über japanische Nationalisten und die Yamanote Halloween Feier angeschnitten.

2chan und 4chan sind mächtig. Das solllte man nicht vergessen. Auch wenn man gerne mal meint, da sitzen nur nur Otaku, Nerds, Geeks oder andere Deppen. Es sind halt sehr, sehr viele davon, die uneingeschränkt und vorallem unkontrolliert agieren können. Mordrohungen können ebenso ausgesprochen werden, wie Liebesbotschaften. Es ist eine sehr direkte und pure Art der Kommunikation, das Internet quasi runtergebrochen auf die minimalste Funktion, mit minimaler Kontrolle. Es zeigt auch wie Menschen sich benehmen, wenn sie komplett ungehemmt und regelfrei agieren können.

Da man sich bei beiden Chans nicht anmelden brauch, um etwas zu sagen, ist die Hemmschwelle zum posten recht gering. Wortwörtlich unter dem Mantel der Anonymität (jeder User heisst zu Anfang automatisch „Anonymous„) kann jeder machen was er will. Einige fassen diese Masse an anonymen Schreibern auch gern als kollektive Gewissen vom Internet zusammen, bezogen auf ihre Penetranz etwas aus dem Netz heraus zu fischen, ans Tageslicht zu bringen und zu kritisieren.
Ein schönes Beispiel (und schön sage ich jetzt hier, weil ich die vertretene Kritik teile) für die Kraft der Chans ist Projekt chanology:

Von daher würde ich trotz harter Worte die chans nicht nur verteufeln. Es zeigt halt nur was passiert, wenn Menschen zusammen kommen und miteinander agieren.

Huch, jetzt gings eher um Internet-Memes, als um Katzen… aber Katzen sind ja auch irgendwo Internet-Memes…

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Matthes said, on 7. Februar 2010 at 06:29

    Heißt die beliebteste Katze Japan’s nicht Hello Kitty?

  2. fritz said, on 7. Februar 2010 at 14:18

    hui, die hab ich in der tat komplett vergessen gehabt… na sagen wir mal, maru ist die beliebteste ECHTE katze japans😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: