fotografritz / blog

zurück(geflossen)

Posted in Gedanken by fritz on 5. Mai 2010


Shibuya – Fluss der auf die Bahnstation zuläuft und dadrunter einfach verschwindet.

Was ne Reise… Es fällt mir tatsächlich schwer, die ganzen Eindrücke in wenigen Worten zusammenzufassen. Da müssen mir dann die 1000+ Fotos helfen, die ich in den vier Tagen gemacht habe, oder die Notizen zu den vielen Interviews, u.a. mit Überlebenden der Atombombe. Ich will zunächst auch garnicht so sehr drauf eingehen, wo ich war und was ich gemacht habe, da speziell dieses Thema noch kein deutscher Journalist recherchiert hat.
Für mich persönlich war es auch die größte, intensivste und wichtigste Recherche überhaupt, seitdem ich angefangen habe, was mit Medien zu machen.

Gestern kam der Bus nach 14(!) Stunden in Tokyo, Shinjuku wieder an. Ein paar Stunden später ging es dann gleich wieder ins Restaurant, wo dann 8 Stunden Schicht angesagt war. Zu einer Weiteren werd ich mich gleich auf den Weg machen und die Nächste folgt morgen. Am Freitag schlaf ich dann den ganzen Tag und am Samstag gibts das nächste Shooting. Da ich zudem noch um die 2000 Fotos von vergangenen Shootings durchgehen und bearbeiten muss, wirds in den nächsten Tagen keinen größeren Blogeintrag geben, denk ich.

Ach und: In neun Wochen endet mein Visum, d.h. spätestens dann kehre ich nach Deutschland zurück. Das direkte Ende vom Blog und Geschichten aus Tokyo wird das dann zwar nicht bedeuten, da ich noch einiges erzählen möchte, doch „live“ wirds dann bis auf weiteres nicht mehr sein.

Poah bin ich müde….

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. tarvios said, on 5. Mai 2010 at 10:37

    Man merkt Dir die Müdigkeit im Schriftbild an… ich hoffe, dass Du Dich schnellstens erholen kannst. Bin sehr auf das Interview mit der älteren Dame gespannt.

    Und weil Du es angesprochen hast, weißt Du schon ob Du jetzt tatsächlich vom 11.-14.06. irgendwo in Kyushu bist?

    Grüße
    Tarvios

  2. Snjeko said, on 6. Mai 2010 at 23:34

    Das Shibuya-Bild gefällt mir, sieht sehr geheimnisvoll. Dann noch ein paar schöne Restwochen in Japan. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, deinen Blog zu lesen und zu „fotoschauen“. Ich wünsche dir alles Gute für deine weitere Zukunft.

    Grüße
    Snjeko

  3. Tobias said, on 10. Mai 2010 at 08:16

    Ich wünsche dir noch ne schöne Zeit in Japan. Ich werde deinen Blog natürlich auch weiter verfolgen und mich an deinen schönen Bildern erfreuen. In etwa 3 Jahren trete ich auch mein Working Holiday an und deine Erfahrungsberichte haben mir jetzt schon sehr geholfen 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: